InWorldz, Money and the rest

Lena Vanilli
Lena Vanilli
 Administrator in Announcements
*** English Version below ***

Liebe Metros,

ihr habt ja sicher schon gehört, dass InWorldz aufgeben muss und sein Grid offline gegangen ist. Leider sind dabei anscheinend große Datenbestände (Assets, Inventar) nicht mehr rekonstruierbar und für immer gelöscht. Wie es aussieht, hatten die Admins aufgrund der allgemeinen Umstände keine Chance diese Daten noch zu retten. Evtl. tritt an die Stelle von InWorldz ein neues Grid mit einem neuen Konzept. Wir wünschen den Betreibern (und den Mitgliedern) alles Gute für einen Relaunch!

In diesem Zusammenhang kommt vielleicht die Frage auf, wie das eigentlich mit der METRO ausschaut:

1. Wie sicher sind meine Daten?
2. Kann so etwas auch in der METRO passieren?
3. Was kann ich persönlich zur Sicherung meiner Daten beitragen?


1. Wie sicher sind meine Daten?  

Die zentralen Grid-Daten (Assets, Inventory, Users, Groups, Friends, usw.) werden kontinuierlich auf mehreren Server-Clustern gespiegelt. Das heisst, dass die Datenbasis mehrfach vorhanden ist und bei einem (partiellen) Ausfall einer Cluster-Komponente der fehlerhafte Teil "automatisch" repariert wird. Mieter von Metropolis-Regionen wie auch registrierte Metro-Einwohner können davon ausgehen, dass ihre Daten ausfallsicher gespeichert sind. Und das auf eigenen Servern: kein Einsatz von Cloud-Servern und nur über abhörsichere Kommunikationswege.

Ähnlich sieht es bei den Daten der METRO-Miet-Regionen aus. Hier werden die Server-Daten ebenfalls zentral gesichert und zusätzlich die automatisch erstellten OAR der letzten 10 Tage auf einem separaten Server gesichert.


2. Kann so etwas der METRO auch passieren?

Wie es ausschaut, wurde InWorldz sehr kurzfristig die finanzielle Grundlage entzogen. Mit anderen Worten: sie waren von Heute auf Morgen pleite! Das könnte jedem Grid passieren. Die großen freien und nicht kommerziellen Grids wie OSgrid und die METRO sind auf Spenden angewiesen.

Dabei muss man sagen, dass die Spenden zur Bezahlung der freien Grid-Services NOCH NIE ausgereicht haben.  Insgesamt gibt es nur 24 Spender bei ca. 3.000 aktiven Benutzern, wovon die Hälfte dieser Spenden von einem einzigen (schwedischen) METRO-Einwohner kommt. Da verwundert es nicht, dass die METRO-Admins immer öfter (neben der unentgeltlichen Tätigkeit) nicht unerhebliche Finanzlücken selbst schliessen müssen. An dieser Stelle mal DANKE an die Admin-Kollegen und die Mitglieder des Hypergrid-Vereins.

Es bleibt festzustellen, dass die Kosten steigen und die Spenden zurückgehen. Damit wollen uns die Benutzer ja auch etwas sagen. Aber was ?!? Und welche Schlussfolgerungen sollen wir daraus ziehen? 


3. Was kann ich persönlich zur Sicherung meiner Daten beitragen?

Wenn ihr eure selbst gehosteten Regionen absichern wollt, dann erstellt bitte regelmäßig eine Sicherung der Regionsdaten (OAR) inklusive der Assetdaten. Diese OAR-Sicherungen solltet ihr auf jeden Fall auf einem ANDEREN SERVER sichern. Das gleiche gilt auch für euer Inventar (IAR).

Liebe Grüße und weiterhin viel Spass in der 
Lena, auch für alle Admins 

-------------------------------------------------------------------

*** English Version ***

Dear Metros,

You've heard that InWorldz has to give up and the grid went offline. Unfortunately, it seems that large amounts of data (assets, inventory) can not be reconstructed and are permanently deleted. As it stands, the admins did not have a chance to save this data due to the general circumstances. It's possible that the admins replaces InWorldz with a new grid and a new concept. We wish the operators (and the members) all the best for a relaunch!

In this context, there are some open questions regarding the METRO:

1. How safe are my data?
2. Can something like this also happen to the METRO?
3. What can I personally do to secure my data?


1. How safe are my data?

The central grid data (assets, inventory, users, groups, friends, etc.) is continuously mirrored on multiple server clusters. This means that the database exists multiple times and that in the case of a (partial) failure of a cluster component, the defective part is "automatically" repaired. Tenants of Metropolis regions as well as registered Metro residents can assume that their data is stored fail-safe. And this on own servers: no use of cloud servers and only via secure communication channels.

The situation is similar for the data of the METRO rental regions. Here, the server data are also backed up centrally and additionally backed up the automatically created OAR of the last 10 days on a separate server.


2. Can something like that happen to METRO?

As it turns out, InWorldz was deprived of its financial basis at very short notice. In other words, they were broke from morning to morning! That could happen to any grid. The big free and non-commercial grids like OSgrid and the METRO are especialy dependent on donations.

It must be said that the donations to pay for the free grid services have NEVER BEEN enough. In total, there are only 24 donors with about 3,000 active users, half of which come from a single (Swedish) METRO resident. It is therefore not surprising that the METRO admins more and more frequently (in addition to the gratuitous activity) have to fill significant financial gaps themselves. At this point, thank you to the Admin colleagues and the members of the Hypergrid Association.

It remains to be seen that costs are rising and donations are falling. The users want to tell us something with that. But what ?!? And what conclusions should we draw from this?


3. What can I personally do to secure my data?

If you want to protect your self-hosted regions, please make a regular backup of the region data (OAR) including the asset data. You should definitely back up these OAR backups to an OTHER SERVER. The same applies to your inventory (IAR).

Greetz and have fun at METRO!
Lena, also for the other admins

Thanked by: Pius Noel

Comments

  • Sheera Khan
    Sheera Khan
     Moderator edited July 28
    Huhu liebe Metropolaner,

    zur Sicherheit möchte ich nochmal kurz die nötigen Server-Kommandos vorstellen...

    Um ein Backup der Daten einer Region anzulegen benötigen wir ein OAR. Dazu wechseln wir an der Konsole des Simulators zu der zu sichernden Region
    Region (root) # change region myRegion
    Currently selected region is myRegion
    Region (myRegion) #
    und geben das Kommando save oar ein. Das Kommando erwartet noch einen Dateinamen für das anzulegende Archiv:
    Region (myRegion) # save oar myRegion.oar
    Das Archiv landet dann in demselben Verzeichnis, in dem sich auch die OpenSim.exe-Datei befindet. Dabei kann auch ein Pfad zu dem Verzeichnis angegeben werden, wo das Archiv angelegt wird:
    Region (myRegion) # save oar /home/sheera/Backups/myRegion.oar
    oder (für Windows... man beachte die Schrägstriche! Keine Backslashes bitte...)
    Region (myRegion) # save oar c:/Backups/myRegion.oar
    Das resultierende Archiv enthält alle Objekte, die sich auf der Region befinden inklusive der Asset-Daten, so dass sich dieses Backup auch auf einem leeren Server in einem neuen Grid vollständig wiederherstellen lässt.
    Speziellere Hinweise und Details finden sich z.B. im OpenSimuator Wiki:
    http://opensimulator.org/wiki/OpenSim_Archives

    Um ein Backup eines Benutzerinventars (IAR) anzulegen benötigen wir das save iar Kommando. Das Kommando benötigt neben einem Dateinamen noch den Namen des Avatars und dessen Kennwort. Außerdem kann man das Start-Verzeichnis angeben, falls man nur Teile des Inventars sichern möchte. In einem Backup möchte ich natürlich alle Daten sichern:
    Region (myRegion) # save iar Sheera Khan /* MyPassword Sheera_Khan.iar
    Auch dieses Kommando verfügt über eine Reihe von Schaltern und Optionen, die hier aber nicht benötigt werden. Für weitere Details: http://opensimulator.org/wiki/Inventory_Archives

    Ich hoffe, das hilft erst einmal weiter und man fühlt sich doch besser mit einem aktuellen Backup seiner Daten :-)

    Ciaoo

    Sheera

















  • Lena Vanilli
    Lena Vanilli
     Administrator
    Uwe, du solltest dich mal mit den Preisen bzgl. Cloud-Storage vertraut machen. Die Kosten für die Datenhaltung würden sich in der Cloud mehr als verdoppeln. Und "günstigere Rechner" sind jetzt nicht wirklich dein ernst, oder? Hatte die OpenSim-Welt nicht schon genug Grid-Totalausfälle?

    Sicherheit ist für uns nicht verhandelbar. Und das wird auch von uns erwartet. Besonders die Mieter von Metro-Regionen haben ein Recht auf bestmögliche Absicherung. Und die bekommen sie auch.  Die Nutzer, welche die Metro über ihre kostenfrei angeschlossenen Regionen zu über 90% auslasten, sind eigentlich nur ein "Anhängsel" und profitieren von den Regionsmietern. 

    Dein Vorschlag, die Nutzer kostenlos angeschlossener Regionen über die Sicherheit in der Metro entscheiden zu lassen, ist doch auch nicht dein Ernst, oder? 

    Wir haben die Kosten öffentlich gemacht und auch die Gesamt-Situation dargestellt. Den Erfolg sehen wir. Diejenigen, die immer schon gespendet haben, spenden wieder etwas mehr. Und Diejenigen, die nicht gespendet haben, spenden auch weiterhin nicht. Werden aber nicht müde der Allgemeinheit mitzuteilen, warum sie nicht spenden. Von daher kommt bei den Admins schon mal der Gedanke diesen Usern das zu geben, wonach es ihnen wohl verlangt: Bezahldienste!

    Der Verein Hypergrid e.V. ist nicht die Metro, sondern lediglich der Träger der Metro. Die Aufgaben des Vereins gehen über den Betrieb des Metro-Grids weit hinaus. Die Metro-Spenden sind demnach auch zweckgebunden für den Betrieb der Metro als Testgrid. 

    Wenn die Kosten des Grids über Einnahmen aus Mietregionen und allgemeinen Spenden nicht mehr abzufangen sind, dann wird es eben Änderungen beim Anschluss selbstgehosteter Regionen an die Metro geben. So einfach ist das!


  • Mareta Dagostino
    Mareta Dagostino
     Member edited August 3
    Uwe Furse schrieb:

    Da meine Spenden an die Hypergrid e.V. fließen, würden mich die Tätigkeiten doch etwas interessieren. Was macht Ihr aktuell eigentlich so ?
    Da Lena nicht im Hypergrid e.V. ist, antworte ich mal behelfsmäßig. Der mit Abstand größte Posten ist die Unterstützung des Metropolis Grid. Sei es durch Spenden, Überschüsse (faktisch derzeit alles) aus Mitgliedsbeiträgen, oder durch Übernahme des juristischen Risikos. Letzteres mussten vorher die Admins in persönlicher Haftung tragen.

    Alle Spenden aus der Metropolis Community gehen zu 100% an das Metropolis Grid. Dafür bürge ich als derzeitige Kassenprüferin.

    Weitere Projekte mit Beteiligung des Hypergrid e.V. sind im Bildungsbereich angesiedelt, auch ein medizinisches Forschungsprojekt ist dabei. Wir dürfen aber verständlicherweise keine Werbung für uns machen mit anderer Leute Projekten, wenn diese das nicht ausdrücklich erlauben. Das macht es halt auch schwer, für die Hypergrid Gesellschaft einen sinnvollen Webauftritt zu gestalten.
  • Pius Noel
    Pius Noel
     Moderator
    Was die Kritik an der Transparenz und der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins betrifft, da muss ich @Dorena Verne und @Uwe Furse zustimmen.

    Ich habe seinerzeit erwartet, dass das Ziel der Gründung des Vereins darin besteht die private Trägerschaft in einen von den Benutzern des Grids getragenen Verein zu überführen um somit den Fortbestand von Metropolis als offenes Grid unter einer nach demokratischen Prinzipien geführten Organisationsstruktur seiner Benutzer zu gewährleisten.

    Leider ist der "Parlamentsgedanke" irgendwie versandet und hinter dem Verein steckt eine "geschlossene Gesellschaft", die nicht genannt werden will. Im Prinzip blieb alles beim Alten.
  • Manfred Aabye
    Manfred Aabye
     Member
    Sheera Khan schrieb:
    Huhu liebe Metropolaner,

    zur Sicherheit möchte ich nochmal kurz die nötigen Server-Kommandos vorstellen...

    Um ein Backup der Daten einer Region anzulegen benötigen wir ein OAR. Dazu wechseln wir an der Konsole des Simulators zu der zu sichernden Region
    Region (root) # change region myRegion
    Currently selected region is myRegion
    Region (myRegion) #
    und geben das Kommando save oar ein. Das Kommando erwartet noch einen Dateinamen für das anzulegende Archiv:
    Region (myRegion) # save oar myRegion.oar
    Das Archiv landet dann in demselben Verzeichnis, in dem sich auch die OpenSim.exe-Datei befindet. Dabei kann auch ein Pfad zu dem Verzeichnis angegeben werden, wo das Archiv angelegt wird:
    Region (myRegion) # save oar /home/sheera/Backups/myRegion.oar
    oder (für Windows... man beachte die Schrägstriche! Keine Backslashes bitte...)
    Region (myRegion) # save oar c:/Backups/myRegion.oar
    Das resultierende Archiv enthält alle Objekte, die sich auf der Region befinden inklusive der Asset-Daten, so dass sich dieses Backup auch auf einem leeren Server in einem neuen Grid vollständig wiederherstellen lässt.
    Speziellere Hinweise und Details finden sich z.B. im OpenSimuator Wiki:
    http://opensimulator.org/wiki/OpenSim_Archives

    Um ein Backup eines Benutzerinventars (IAR) anzulegen benötigen wir das save iar Kommando. Das Kommando benötigt neben einem Dateinamen noch den Namen des Avatars und dessen Kennwort. Außerdem kann man das Start-Verzeichnis angeben, falls man nur Teile des Inventars sichern möchte. In einem Backup möchte ich natürlich alle Daten sichern:
    Region (myRegion) # save iar Sheera Khan /* MyPassword Sheera_Khan.iar
    Auch dieses Kommando verfügt über eine Reihe von Schaltern und Optionen, die hier aber nicht benötigt werden. Für weitere Details: http://opensimulator.org/wiki/Inventory_Archives

    Ich hoffe, das hilft erst einmal weiter und man fühlt sich doch besser mit einem aktuellen Backup seiner Daten :-)

    Ciaoo

    Sheera

















    Eine andere möglichkeit ist es AutoBackup einfach einschalten.
    Dazu in der OpenSim.ini folgendes einzufügen:
    [AutoBackupModule]
        AutoBackupModuleEnabled = true
    Da wird dann automatisch jeden Tag ein Backup gemacht und das 7 Tage lang.
    Danach werden diese 7  Backups überschrieben.
    Ihr habt also immer ein Backup der letzten 7 Tage neben dem /bin Verzeichnis im /autobackup Verzeichnis.
    Thanked by: Sheera Khan
  • Etstu_Lirew
    Etstu_Lirew
     Member
    Ich bin wohl einer der wenigen regelmäßigen Spender, auch wenn es sich zugegeben um keinen übermäßig großen Betrag handelt. Ich muss allerdings sagen, dass ich doch etwas Überrascht bin, bei der Anzahl an Nutzern hätte ich doch zumindest mit 40-50 Spendern gerechnet
    Ich habe große Achtung vor denen die viel zeit darin investieren das Grid am laufen zu halten, doch muss ich sagen, dass ich die Kritik über die Fehlende Öffentlichkeitsarbeit durchaus nachvollziehen kann.
    Alle Informationen über den aktuellen Betrieb des Grids werden sporadisch und Verstreut im Forum veröffentlicht. Selbst bei gravierenden Störungen gibt es meist erst sehr spät eine Rückmeldung an die Nutzer.
    Ich habe wir gesagt, große Achtung vor eurer Arbeit, aber ich denke so etwas wie eine kleine Infoseite auf der die aktuellen Daten zum Grid stehen und auf der man bei Störungen auch schnell und unkompliziert nachschauen kann was los ist wäre durchaus eine Überlegung wert. Eine kleine Unterseite auf der Metro Homepage ohne großes Tamtam würde ja schon genügen.
    Thanked by: Marga
  • Lena Vanilli
    Lena Vanilli
     Administrator
    Huhu @Etstu_Lirew,

    wenn es zu Störungen im Grid kommt, dann wird auf der Splashscreen die Rubrik "Schon gewusst?" mit einer Statusseite getauscht, auf welcher die Art der Störung und die voraussichtliche Fehlerbehebung ersichtlich sind.

    Dass dir keine Statusmeldungen aufgefallen sind ist insoweit ein gutes Zeichen! :) Die Grid-Services und die Datenbank laufen seit über 15.000 Stunden non-stop fehlerfrei. :) Upgrades und Maintenance werden von unserem Maschinenraum "on-the-fly" durchgeführt.

    Viele Grüße
    Lena


Sign In or Register to comment.

Welcome

It looks like you're new here. If you want to get involved, click one of these buttons!

Discussions

© Copyright 2018 - Metropolis Metaversum
All times are GMT